Moxa-Therapie

Bei der Moxa-Therapie wird das Meridiansystem stimuliert; die körpereigene Energie soll danach wieder harmonisch fließen.

Die Therapie aus der chinesischen Medizin stimuliert die Akupunkturpunkte: Ein aus Beifuß gerolltes Stäbchen, die "Moxa-Zigarre", wird angezündet und in zwei Zentimeter Abstand über die Haut gehalten.

Die Moxa-Therapie ist eine klassische Heilmethode, die sich in der asiatischen Volksmedizin als außerordentlich erfolgreich erwiesen hat.